Wer wir sind


Das „Netzwerk Weitblick“ ist ein Angebot von Journalisten für Journalisten. Wir wollen Medienschaffende aller Ressorts zum Querschnittsthema Nachhaltigkeit informieren und bei ihrer Arbeit unterstützten. Unser Ziel ist es, Qualität und Quantität in der Berichterstattung zu nachhaltigen Themen zu fördern.

Unsere Motivation:

Nachhaltiges Handeln entscheidet über die Zukunftsfähigkeit von Gesellschaften und Ökonomien. Hochwertiger Journalismus zu damit verbundenen Fragen ist dringender als je zuvor, denn:

Ökologische Bedrohungen wie Klimawandel, Umweltzerstörung, Verlust der Biodiversität oder Ressourcenknappheit sowie soziale Herausforderungen wie Hunger und Armut, Menschenrechtsverstöße, unwürdige Arbeitsbedingungen, Flüchtlingsströme oder demographischer Wandel schaffen Fakten, von denen viele bald nicht mehr revidierbar sind.

Es ist Aufgabe von Journalisten, Zusammenhänge zu erklären, Verdecktes sichtbar zu machen und Hintergründe und Wechselwirkungen nicht-nachhaltigen Wirtschaftens aufzuzeigen. Augen, Ohren und Verstand unserer Leser / Zuhörer / Zuschauer für die Herausforderungen unserer Zukunft können wir aber nur gewinnen, wenn wir selbst gut informiert sind und gut informieren.

Seit Herbst 2014 arbeiten darum Journalistinnen und Journalisten unterschiedlicher Medien und Ressorts aus ganz Deutschland und Österreich daran, das „Netzwerk Weitblick“ auf die Beine zu stellen. Am 7. März 2015 haben wir dafür einen gemeinnützigen Verein gegründet, in Lüneburg am Rande des Abschlusssymposiums der „Initiative Nachhaltigkeit und Journalismus“ an der Leuphana Universität.

Unsere Mitgliederliste als Download:

Mitgliederliste Netzwerk Weitblick (2017)