Was wir tun


Das Netzwerk Weitblick:

voneinander lernen – miteinander wirken

Das Netzwerk Weitblick ist ein Angebot von Journalisten für Journalisten aller Ressorts im deutschsprachigen Raum. Wir informieren Medienschaffende zum ressortübergreifend relevanten Querschnittsthema Nachhaltigkeit und wollen sie bei ihrer Arbeit unterstützen.

Der Anfang 2015 gegründete gemeinnützige Verein bietet Service, Möglichkeiten für Erfahrungsaustausch und Vernetzung sowie Informationsveranstaltungen. Weitblick stattet angehende und bereits berufstätige Journalistinnen und Journalisten mit nötigem Wissen und neuen Sichtweisen zu Nachhaltigkeitsfragen aus, damit sie als Multiplikatoren gesellschaftliche Diskussionen besser anstoßen können. Das Netzwerk unterstreicht angesichts der globalen Nachhaltigkeitsziele der UN von 2015 die Notwendigkeit journalistischer Arbeit zur diesbezüglichen Information und Meinungsbildung.

Der Netzwerk Weitblick e.V. hat 2016 eine Qualifizierungsinitiative gestartet. Unsere Bildungsprojekte beinhalten Seminare, Webinare und Infoveranstaltungen. Ergänzt werden diese durch Handbücher, unsere Publikationsreihe hat mittlerweile einen Umfang von 17 Bänden zu verschiedenen Nachhaltigkeitsfragen. Die Handbücher können per Mail an post(at)netzwerk-weitblick.org oder auf der Plattform RiffReporter erworben werden.

Die Netzwerk-Mitglieder kommen aus dem deutschsprachigen Raum und arbeiten im In- und Ausland u. a. für ARD, Deutschlandradio, FAZ, Handelsblatt, Süddeutsche Zeitung und Tagesspiegel. Wir freuen uns über neue Mitglieder, Förderer und Kooperationspartner. Vollmitglied kann werden, wer Satzung, unsere Ziele und Grundsätze anerkennt. Möglich ist auch eine Fördermitgliedschaft.

Das Netzwerk Weitblick erhielt zwei Auszeichnungen: 2016 vom Rat für Nachhaltigkeit und 2018 den Lammsbräu Medienpreis.

2021 wurde unser Bildungsprojekt für die Shortlist des K3-Preises für Klimakommunikation nominiert. Der mit insgesamt 15.000 Euro dotierte Preis wurde in diesem Jahr erstmals von sieben Organisationen aus Wissenschaft und Klimakommunikation in Deutschland, Österreich und der Schweiz vergeben.

Wenn Sie an unseren Angeboten teilhaben möchten oder unsere Arbeit unterstützen wollen, finden Sie hier unseren Mitgliedsantrag.